Zum Inhalt springen

NRW-Jugendmeister U14: Maurin Möller

Unsere BS-Truppe

In der Osterwoche 2022 waren vier Blaue Springer auf der NRW-JEM in Kranenburg angetreten.
Dabei spielte Maurin in der Altersklasse U14 mit insgesamt 18 Teilnehmern. Nach 7 spannenden Runden von Montag bis Samstag mit diversen Führungswechseln wurde er mit 5,5 von 7 Punkten ERSTER vor Ingmar Mainka (DJK Arminia Eilendorf; 5 Punkte mit 26 Buchholz) und Philipp Leon Klaska (Düsseldorfer SV; identische Wertungen, aber weniger Siege).
Mit drei Siegen setzte sich Maurin gleich zu Beginn an die Spitze des Feldes, verlor diese Position aber in Runde 4 nach einer Niederlage gegen Philipp. Da dieser aber bis zur siebten Runde nur noch Remis spielte, konnte Maurin durch klare Siege in den Runden 5 und 6 wieder vorbeiziehen. Am Ende reichte Maurin ein Remis für den Titel. Überraschend verdrängte Ingmar in der letzten Runde Philipp sogar noch auf Platz 3.
Mitfavorit Yonathan Winkler (Bielefelder SK) fiel bereits nach zwei Niederlagen zur Turniermitte aus dem Titelrennen.
Qualifiziert für die DJEM in Willingen Anfang Juni sind damit Maurin und Ingmar. Philipp hat gute Chancen auf einen DJEM-Freiplatz.

Viele schöne Bilder und ausführliche Einzelergebnisse/Tabellen aller Altersklassen auf der Seite der NRW-Schachjugend.

Auch weitere Blaue Springer nahmen mit viel Spaß erfolgreich am Turnier teil: in der Altersklasse U12w mit Malin Kühne (Punkte 4/7; Platz 5/15), U12 mit Julius Nolte (2,5/7; Platz 22/28) und U18w mit Rona Klahold (5/9; Platz 5/10).
Linus Becker (U8) hatte sich bereits mit 4,5/5 Punkten eindrucksvoll über ein spezielles U8-Turnier für die DJEM qualifiziert!

Unser Nachbarverein Schachakademie Paderborn war auch mit vielen Kindern/Jugendlichen vertreten in diesen Altersklassen:
+ U10 mit Bogdan Burban (5/9; Platz 11/28) und Jelte Kleine (4,5/9; Platz 16/28),
+ U12 mit Victor Burban (3,5/7; Platz 16/28), Aaron Vesszö (3,5/7; Platz 18/28) und Anton Doan (2/7; Platz 25/28)
+ U16 mit Deniz Bade (3/7; Platz 12/18)
+ U18 mit Heyang Li (dnf: 1,5/4; Platz 17/18)
Herausragend dabei der Doppelsieg in der Altersklasse U10w von Daria Shynka vor Yelyzaveta Hladeniuk, die sich nach 9 Runden mit 7,5 bzw. 7 Punkten an die Spitze der 17 Spielerinnen setzten und nun NRW-Meisterinnen der U10w sind.
Turnierfavoritin Daria war in Runde 8 nicht über ein Remis hinausgekommen, kehrte aber am Ende wiedererstarkt zurück und sicherte sich Sieg und Titel. Yelyzaveta konnte in der letzten Runde von den Niederlagen direkter Konkurrentinnen profitieren und schob sich durch einen Sieg auf Platz 2 vor.
Beide Spielerinnen kommen aus der Ukraine. Zur Förderung der Flüchtlinge hat die Deutsche Schachjugend diese für alle Turniere bis zur Bundesebene zugelassen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Qualifikanten für die DJEM. Wir sehen uns in Willingen:)

Rangliste der NRW-JEM U14 in 2022
Rangliste der NRW-JEM U14 in 2022
R4: Philipp vs. Maurin (Foto: NRW-Schachjugend)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.