Rona und Maurin NRW-Vizemeister 2020

Rona Klahold (U16w) und Maurin Möller (U12) haben sich über spannende 7 bzw. 9 Schnellschachrunden (13+2) in ihrer jeweiligen Altersklasse für die Deutschen Einzelmeisterschaften in Willingen Ende Oktober qualifiziert. Neben der DM-Qualifikation ging es auch um den begehrten Titel der Landesmeister.

Rona wurde in der U16w mit nur einem Buchholz-Feinwertungspunkt Unterschied NRW-Vizemeisterin. Bei dem finalen Dreikampf um den Titel konnte nur sie die am Ende punktgleiche (6 aus 7) Meisterin Alicia Orlova (SF Gerresheim) schlagen. Hätte die Titelfavoritin Eva Rudolph (Düsseldorfer SK) ihre letzte Partie nicht überraschend verloren, wäre es sogar noch zu einem extra Blitzturnier zwischen den Top3-Spielerinnen gekommen. Aber so war Ronas erste Teilnahme an einer Schach-DM besiegelt.

Die 26 Teilnehmer in der U12 bildeten ein sehr ausgeglichenes Feld. Titel-Mitfavorit Maurin musste durch eine frühe Niederlage in Runde 2 sogar um seine Qualifikation bangen. Aber der Erste der Setzliste kämpfte sich in Runde 6 wieder zielstrebig an die Spitze.
In der neunten und letzten Runde kam es zum spannenden Finale gegen den mit 6 aus 8 punktgleichen OWL-Spitzenspieler Yonathan Winkler (Bielefelder SK). Durch ein fair herausgespieltes Remis waren am Ende beide für die DJEM qualifiziert. Für Maurin bereits die dritte und Yonathan die zweite Teilnahme. Dabei profitierten die beiden Freunde von der bitteren Niederlage des bis dahin führenden Nelson Strehse (Klub Kölner SF) gegen den am Ende NRW-Dritten Midhulan Aravindan (DJK Aufwärts Aachen).
Dass die ersten acht Plätze nur einen Punkt auseinander lagen, zeigt wie eng und umkämpft diese U12-Meisterschaft war. Dabei hatte Yonathan als neuer NRW-Meister mit nur 1,5 Buchholz einen hauchdünnen Vorsprung vor Maurin.

Auch andere Jugendliche vom Blauen Springer nahmen erfolgreich an den NRW-JEM teil:
Malin in der U10w wurde sensationell Vierte und kann evtl. noch zur DJEM nachrücken. Niclas (U12) erreichte mit Platz 21 ein ansehnliches Ergebnis über seinem Startplatz 23. Und MoritzB erkämpfte sich in der U18 in einem sehr starken Teilnehmerfeld von Startplatz 11 aus einen sehr guten Platz 6 .

Somit waren die NRW-Landesmeisterschaften ein sehr erfolgreiches Turnier für Ostwestfalen. Wir warten gespannt auf die Ergebnisse unserer Schach-Asse auf den Deutschen Jugendmeisterschaften in Willingen. Die Spiele können ab dem 20.10. live verfolgt werden unter www.deutsche-schachjugend.de/dem2020

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.