Beste Mannschaft beim Nikolauspokal 2018

| Keine Kommentare

Beim Nikolaus-Cup 2018 in Soest strich Maurin Möller (10) mit 7/7 einen souveränen Sieg in der U12 ein. Damit wiederholte er seinen lupenreinen Coup vom letzten Jahr, in dem Maurin noch in der U10 antrat.
Um ein Haar wäre genau das dieses Jahr auch Philipp Klerx (9) gelungen: Er erkämpfte sich nach tollen Spielen seinen ersten Pokal und kam, punktgleich mit dem U10-Sieger, mit 6/7 Punkten auf den zweiten Platz bei 23 Teilnehmern.
Auch die anderen Blauen Springer-Eigengewächse zeigten sehr gute Ergebnisse:
In der U10 erreichte der erst 6-jährige Maximilian Konnerth auf seinem ersten Turnier gleich Platz 10 mit 4 Siegen.
Und ebenfalls Turniernovize Narek Grigoryan (8) sammelte beachtliche 3,5 Punkte. Auch die 3 Punkte für Simon Möller (8) waren großartig.
In der U12 kam Niclas Rogalski mit 4 Punkten auf den geteilten 4. Platz von 20 Teilnehmern. Mit jeweils 3,5 Punkten erreichten David Lewkowicz Platz 10, Aram Khoja Platz 11 und Marcel Stoltmann Platz 12. Die beiden Letzteren spielen ebenfalls erst ein halbes Jahr lang Vereinsschach.
Insgesamt ein super Abschneiden unsere Talente. Das zeigte auch der erste Platz in der Mannschaftswertung, bei der die Punkte der jeweils vier punktbesten Spieler eines Vereins addiert wurden.

Alle 52 Teilnehmer U8-U16

U10 startet Runde 3 mit vereinsinternen Duellen

Schatzkiste für Mannschaftsgewinner

Unsere U8-U12-Truppe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.