2. Frauen-Bundesliga

| 1 Kommentar

Ein wunderschönen guten Morgen aus Steinfurt, wo heute der 4. Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga stattfindet. Nach der knappen Niederlage gestern gegen die hochfavorisierten Damen von Doppelbauer Kiel geht es heute gegen die Aufsteigerinnen aus Lübeck. Kurzfristig mussten wir noch einen Wechsel an Brett 6 vornehmen. Nachdem sich Xenia gestern noch durch die Partie geschleppt hat, stand dann heute morgen definitiv fest, dass ein Einsatz nicht möglich ist. So steht erneut Rona im Kader, die durch ihren Remis-Erfolg gestern bestimmt noch zusätzlichen Rückenwind haben wird.

7.00 Uhr: Abfahrt in Paderborn

8.25 Uhr: Ankunft in Steinfurt. Das Spiellokal ist im großen Sitzungssaal des Rathauses. Ein wirklich tolles Ambiente. Der Analyseraum ist übrigens das Trauzimmer. Drum prüfe…

8.45 Uhr: Die Aufstellungen sind raus. Hier die Partien:

WFM Hannah Kuckling (ws) vs. Irina Bräutigam
Sophie Bork (sw) vs. Alva Glinzer
Rebecca Browning (ws) vs. Alexandra Mundt
Lisa-Marie Möller (sw) vs. Sabine Fett
Elanor Schrader (ws) vs. Katerina Bräutigam
Rona Klahold (sw) vs. Anna Zech

8.58 Uhr: Überpünktlich gibt FIDE-Schiedsrichter Holger May die Partien frei.

10.14 Uhr: Nachfolgend die weisen Worten von GK* Dirk Möller:
Hannah: beide Könige lang rochiert. Hannah hat eine etwas gefälligere Stellung mit Raumvorteil.
Sophie steht schon besser, hat einen sehr starken Springer auf F4 verankert und droht, mit der Dame am Königsflügel anzugreifen und ihre Gegnerin vor harte Verteidigungsaufgaben zu stellen.
Rebecca hat eine aktive Stellung, die auch besser aussieht.
Lisa-Maries Gegnerin greift mutig an, aber echte Drohungen sind nicht zu erkennen und das schwarze Übergewicht im Zentrum und am Damenflügel ist auch nicht zu verachten.
Elanor: „Unklare Stellung“! Ihre junge Gegnerin spielt mutig und lässt den König in der Mitte. Vermutlich ist aber die weiße Initiative stärker.
Rona spielt wieder eine solide Partie. In der Stellung sind nur noch die Schwerfiguren und jeweils eine Leichtfigur auf dem Brett. Stand jetzt: hohes Remispotenzial.
*Großkommentator

11.24 Uhr: Hannah: Raumvorteil, überlegene Stellung, ohne dass ein schneller Sieg sich zum jetzigen Zeitpunkt abzeichnen würde.
Sophie hat wie erwartet den Königsangriff gestartet, der aber fürs Erste abgewehrt zu sein scheint, ohne dass sich ihre gefälligere Stellung in Luft aufgelöst hätte.
Rebecca hat eine typische „Becca-Stellung“ erreicht. Angriff mit taktischen Möglichkeiten.
Lisa-Marie hat eine gedrückte, etwas passiv erscheinende Stellung. Entweder verliert sie am Königsflügel oder gewinnt am Damenflügel.
Elanor und ihre junge Gegnerin schenken sich nichts. Eine taktische verwickelte Stellung mit gegenseitigen Chancen.
Rona hat ein Endspiel mit Springer und Turm und einen Mehrbauern. Ob dieser in dieser schwierigen Endspielkategorie gewinnbringend sein kann, steht noch im Sternbild Cassiopeia.

12.03 Uhr: Rebecca: Nachdem sich der Rauch verzogen hat, bleibt von Rebeccas Stellung nichts mehr übrig als eine Minusfigur und die Hoffnung auf eine akute Zeitnot ihrer Gegnerin.
Hannah steht besser besser mit deutlichem Raumvorteil und Initiative.
Bei Sophie wurde der Angriff von der Gegnerin abgewehrt. Stellung ausgeglichen.
Lisa-Marie: In verwickelter Stellung sind taktische Schläge ihrer Gegnerin nicht ausgeschlossen. Es scheint aber, dass Lisa-Marie ihre Stellung stabilisieren kann.
Bei Elanor hat sich auch viel Pulverrauch verzogen und gibt den Blick auf einen gesunden Mehrbauern frei.
Rona spielt ein schwieriges Endspiel, welches noch alle drei Spielausgänge im Bereich des Möglichen liegen.

12.22 Uhr: Rebecca musste in die mittlerweile erwartete Niederlage einwilligen.

12.39 Uhr: Hannah, Rona und Elanor haben einen Bauern mehr, Lisa-Marie eine Qualität! Bei Sophie ist es noch immer ausgeglichen.

12.54 Uhr: Lisa-Marie hat weiterhin einen Qualitätsvorteil. Ronas Partie sieht sehr nach Remis aus. Sophie steht ausgeglichen. Hannah steht wohl auf Gewinn. Elanor hat nach wie vor einen Mehrbauern.

12.58 Uhr: Rona remisiert. Super Erfolg!

13.39 Uhr: Doppelschlag in Steinfurt: Hannah und Lisa-Marie gewinnen ihre Partien.

13.44 Uhr: Elanor remisiert. Damit ist das Mannschaftsremis gesichert.

13.56 Uhr: Auch Sophie einigt sich mit ihrer Gegnerin auf ein Remis. Damit gewinnen wir insgesamt mit 3,5:2,5 und sammeln zwei ganz wichtige Mannschaftspunkte ein. Damit endet auch die Live-Übertragung und wir treten den Heimweg an. Weiter geht’s am 9. Dezember bei unserem Heimspiel gegen den SC Steinfurt.

Ein Kommentar

  1. Glückwunsch aus Lippstadt, wir führen gerade 5:2…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.