Erfolgreicher Saisonstart der 4. Mannschaft

Die erste Standortbestimmung für die in die Bezirksklasse aufgestiegene 4. Mannschaft verlief insgesamt sehr erfolgreich. Nachdem in der letzten Saison die SchachAkademiePaderborn unsere 3. Mannschaft, die bekanntlich anschließend sehr souverän in die Bezirksliga aufgestiegen ist, mit einem sehr deutlichen 6:2 geschlagen hatte, war der Respekt – oder soll man sagen: der “Bammel”? – im Vorfeld schon ziemlich groß. Sehr erfreulich ist, dass wir neben den “alten Hasen” auch einige ganz neue Gesichter in unserer Mannschaft hatten: Für Dirk-Michael Daichendt, Julio Peña Azcuy und Benjamin Potyka war es (zumindest nach vielen Jahren Pause) der erste Mannschaftskampf. Und auch für unseren Jüngsten, Maurin Möller, war es das Debüt in der Erwachsenenliga.

Die SchachAkademiePaderborn ging relativ früh mit 2:0 in Führung, bevor Rona, Benjamin und Julio das Spiel drehen konnten. Nach dem 3:3 Ausgleich praktisch im Gegenzug musste die Entscheidung an den ersten beiden Brettern fallen. In “unklarer Stellung” (wir erinnern uns, das ist eine Umschreibung für “ich habe überhaupt keine Ahnung!”) bot Torsten ein Remis an, das sein Gegner – vermutlich auch vor dem Hintergrund knapper Zeit – annahm: 3,5:3,5!

Nun lag es also an Dirk-Michael. So wie er spielt, spielt die Mannschaft. Eine Situation, um die man ihn sicherlich nicht beneiden muss. Und auch hier waren beide Spieler schon leicht in Zeitnot. Getreu dem Sinnspruch mit dem Spatzen und der Taube einigten sich auch hier beide Spieler auf ein Remis.

Als Aufsteiger haben wir somit den ersten Punkt im Kampf gegen den Abstieg sicher. Eine tolle Leistung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.