NRW-Meistertitel für Yakub, Xenia, Moritz und Linus

Yakub, Xenia, Moritz, LinusBeim großen NRW-Schulschachfinale 2017 in der Stadthalle Kamen mit über 700 schachspielenden Schülern/-innen hat das
Gymnasium Theodorianum in der WK II den NRW-Meistertitel gewonnen. In einem Herzschlagfinale konnten sich Yakub, Xenia, Moritz und Linus gegen das Freiher-vom-Stein-Gymnasium aus Bünde mit hauchdünnen zwei Buchholzpunkten Vorsprung durchsetzen. Linus gewann darüber hinaus mit 8 aus 9 Punkten eine Medaille als Brettmeister.

Auch Robert konnte sich mit der WK-IV-Mannschaft des Pelizaeus-Gymnasiums die NRW-Meisterschaft sichern.

Bei den Grundschulen schaffte die von Carolin betreute Mannschaft der Almeschule Wewer mit drei Mannschaftssiegen und drei Remisen einen tollen 13. Platz (von 41). An dieser Stelle auch einen herzlichen Glückwunsch an die Lutherschule Paderborn, die sich mit einem hart erkämpften vierten Platz die letzte Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften sichern konnte.

Nicht ganz zufrieden werden Olivia und Rona mit dem Abschneiden ihrer Mannschaft vom Gymnasium Schloß-Neuhaus in der WK III sein. Leider hat es am Ende nur zu einem Platz im Mittelfeld gereicht. Aber wie der Turnierleiter Christian Goldschmidt bei der Siegerehrung nochmals hervorhob: Schon allein die Qualifikation zu diesem Finale ist für alle Mannschaften als Erfolg zu werten.

Allen Teilnehmern/-innen daher einen herzlichen Glückwunsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.