Vorletzte Doppelrunde in der U12 Verbandsklasse Süd

Unser letztes Auswärtsspiel führte uns zu den Schachfreunden aus Lieme. Ersatzgeschwächt (jeweils unser zweites Brett fehlte) hatten wir wenig Hoffnung auf einen erfolgreichen Mannschaftskampf. Die beiden Mannschaften aus Lieme belegten die Plätze 5 und 6, direkt hinter unseren beiden Mannschaften.

Als erstes musste unsere 3. Mannschaft gegen die 1. von Lieme ran. Den ersten Punkt konnte nach nur 11 Minuten Spielzeit unser erst sechsjähriger Nachwuchsspieler Robert für uns einfahren.

Der Ausgleich für Lieme gelang nach 45 Minuten an Brett eins. Marcel konnte eine sichere Remisstellung nicht korrekt weiterspielen und verlor dann doch noch. Nur wenige Minuten später willigte Jannis vollkommen verfrüht in ein Remis ein. Da Leah an Brett 3 auf verlorenen Posten stand, war unsere 1,5 zu 2,5 Niederlage nach knapp einer Stunde besiegelt.

Zeitgleich spielte die 4. gegen die 2. aus Lieme Auch hier punktete als erstes unsere Ersatzspielerin. Emily konnte nach 25 Minuten einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg erspielen. Nach einer dreiviertel Stunde konnte Lieme ausgleichen. Gideon konnte die Partie nach einem Figurenverlust nicht mehr halten. Nach über einer Stunde erhöhte Julian auf 2:1 für uns. Einige Minuten später musste sich Mats an Brett eins geschlagen geben. Damit erspielten wir ein gutes Mannschaftsremis.

Nach einer kurzen Pause wurden die Gegner getauscht und die nächste Runde konnte beginnen. Wieder spielten unsere Kinder wie die Feuerwehr. Jannis konnte nach nur 10 Minuten den ersten Punkt, durch ein Matt mitten auf dem Feld, einfahren.

Nach einer halben Stunde erhöhte Robert auf 2:0 für uns. Durch unsere klare Führung reichte für Marcel ein Remis zum Mannschaftssieg. Als letztes spielte noch Leah, die kurz vorm Matt stand. Als ihr Gegner dann das Matt verkündete, konnte Leah nur mit dem Kopf schütteln. War gar kein Matt! Leah schlug den Springer raus und der Gegner war dann so verdutzt, das er nicht mal die Figur zurückschlug. Leah konnte den Vorteil zwar nicht in einen Sieg umwandeln, aber sicherte sich das Remis. Damit war ein 3:1 Sieg perfekt.

Nach für Mats viel zur kurzer Erholungspause begann die zweite Partie etwas unglücklich für ihn. Schon nach 20 Minuten musste er sich seiner Gegnerin geschlagen geben. Gideon konnte nach einigem hin und her ein Remis erspielen. Nach 37 Minuten konnte Emily ihren zweiten Punkt des Tages erspielen. Nach einer Stunde erzielte Julian mit seinem Sieg  das 2,5:1,5 für uns.

Am Ende also noch sehr erfolgreich für uns. Jetzt kann mindestens eine unserer Mannschaften, die noch immer Platz drei und vier belegen, am letzten Spieltag den Einzug ins Finale aus eigener Kraft schaffen.

Robert, Emily und Julian konnten gleich beide Partien gewinnen.

Auf dem Rückweg mussten wir uns bis Bielefeld durch einen heftigen Schneesturm kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.