OWL-Jugendeinzelmeisterschaften U10

| Keine Kommentare

Bei den OWL-Jugendeinzelmeisterschaften der Altersklassen U10 am 3. und 4. Februar in Werther und Halle konnten unsere Jüngsten unter 20 Teilnehmern wieder ihr Können unter Beweis stellen.

Unser Titelverteidiger Maurin Möller erreichte diesmal mit sensationellen 5 aus 5 Punkten noch souveräner als letztes Jahr den Titel des OWL-Meisters. Dadurch und durch einen Freiplatz ist er für die NRW-Jugendeinzelmeisterschaften in Kranenburg nach Ostern qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Niclas Rogalski trat das erste Mal in der Qualifikationsgruppe an und zeigte sehr starke Partien u.a. gegen die Favoriten Maurin und York Magnus. Am Ende hatte er mit 3 Punkten ganz knapp den fünften Platz verpasst, der ihn zur Teilnahme an der NRW-Meisterschaft berechtigt hätte.

Die Feinwertung stufte ihn auf den siebten Platz herab.

Für diese Gesamtleistung herzlichen Glückwunsch.

Auf Platz zwei kam Yonathan Winkler, Bielefelder SK, mit 4/5 Punkten.

Platz drei und vier erreichten York Magnus Stammen, Schachakademie Paderborn, und Friedrich Kühn von Burgsdorff, Gütersloher SV, mit jeweils 3,5/5 Punkten.

Den ersehnten fünften Platz schaffte der mit Abstand jüngste Teilnehmer im Feld und Mitfavorit Hussain Besou, LSV Turm Lippstadt, mit 3/5 Punkten.

Allen Qualifikanten wünschen wir viel Erfolg auf NRW-Ebene — vielleicht macht sich ja der ein oder andere danach noch auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft in Willingen.

Simon Möller trat wieder im U10-Einsteigerturnier an und konnte sich bei 24 Teilnehmer ebenfalls tapfer schlagen. Die ersten beiden Partien gingen überraschend verloren, obwohl er mit einer bzw. drei Leichtfiguren bereits in Front lag. Nach einer tollen Aufholjagd holte er aber noch 3 von 5 möglichen Punkten und landete auf dem geteilten fünften Platz.

(Autor: Martin Möller)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.