9. Nikolauspokal in Soest

| Keine Kommentare

Wie in den letzten Jahren waren auch 2017 unsere Jüngsten wieder stark vertreten beim
mittlerweile 9. Nikolauspokal in Soest. Unsere Mannschaft bildeten fünf Blaue Springer, die
neun Runden Schnellschach mit 15 Minuten Bedenkzeit erwartete.

In der Teamwertung wurden sie denkbar knapp toller Zweiter hinter dem Bielefelder SK.
Erstmals in der U12 antretend, hatte David Lewkowicz keinen leichten Stand gegen viele
erfahrene und gut DWZ-bewertete Spieler in dieser Altersklasse. Nach unglücklichen
Niederlagen am Anfang platzte in den darauffolgenden Partien endlich der Knoten und David
konnte insgesamt vier Siege einspielen. Damit wurde er guter 10. von 16 Teilnehmern.
In der U10 kämpften Niclas Rogalski, Mathias Merla sowie Simon und Maurin Möller in
einem 14er-Feld um die Pokale:

Simon, mit 7 Jahren drittjüngster im Feld, bestätigte sein gutes Ergebnis vom letzten Jahr mit
4/9 Punkten und diesmal Platz 10. In zwei weiteren Partien stand er sogar bereits auf Sieg,
konnte die Vorteile aber mangels Routine leider nicht ins Ziel retten.
Niclas musste sich nach gutem Start früh in der oberen Tabellenhälfte mit den Mitfavoriten
Hussain Besou (LSV Turm Lippstadt), Yonathan Winkler (Bielefelder SK) und Maurin
messen. Leider gelang ihm hier keine Überraschung. Final erkämpfte er sich mit 4,5 Punkten
Platz 9.

Mathias hatte einen guten Turniertag erwischt. Er nutzte abgeklärt seine Siegchancen, ließ
sich nach Niederlagen nicht aus der Ruhe bringen und zeigte mit 5 Siegen und Platz 5
erfreulich aufsteigende Tendenz.

Und Maurin? Der schoss den Vogel ab! Druckvoll und souverän ließ er in jeder Partie seine
Gegner früher oder später ins Matt laufen. Nachdem er beim Showdown gegen Hussain (mit 6
Jahren jüngster und bester U10er im Feld) und NRW-Kaderkamerad Yonathan bereits eine
5:0 Führung erkämpfte, konnte ihn Niclas danach auch nicht mehr aufhalten. Die Serie hielt
und im finalen Duell gegen seinen Bruder Simon landete Maurin mit maximalen 9 Punkten
auf dem verdienten Platz 1.

(Autor: Martin Möller)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.