Sekt oder Selters

| Keine Kommentare

Über Pfingsten fand in Bielefeld, ausgerichtet von zweihochsechs, ein besonderes Turnier statt: Sekt oder Selters. Dabei wurde das Teilnehmerfeld von 128 SpielerInnen nach DWZ-Zahl sortiert und in Achtergruppen unterteilt (SpielerInnen 1-8 => Gruppe 1, SpielerInnen 9-16 => Gruppe 2, usw.), so dass jeweils recht homogene Gruppen entstehen. Für Platz 1 in der Gruppe wurde jeweils ein Preisgeld von 222,22 EUR ausgeschüttet (+ eine Flasche Sekt). Für die Platzierungen 2-7 gab es jeweils ein Wasser.

Gleich sieben SpielerInnen unseres Vereins haben teilgenommen. Noah Stirnberg räumte in seiner Gruppe den Hauptpreis ab – Glückwunsch!

Aber nicht nur Schach wurde gespielt, sondern auch viel Fußball! Das Foto zeigt rechts Tim Lipske, den wir als neues Mitglied begrüßen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.